Das beste Wetter

Der tägliche Wetterbericht vom besten Wetter überhaupt

täglich auf  Youtube  und  Facebook

 

 

 

 




Christina Renghofer, Marco Di Sapia, Theatermuseum © Barbara Pálffy

23. Juni 2023 - Keine Angst vor Austropop! / Theatermuseum Wien - Eroica Saal

Meist werden klassische Meisterwerke verpoppt, um einem breiten Publikum die Angst vor klassischer Musik zu nehmen. Wir haben uns für das Gegenteil entschieden: Der Komponist Paul Gallister rekomponierte bekannte Austropopnummern im klassischen Stil, um einem nicht so breiten, aber umso elitäreren Publikum die Angst vor Austropop zu nehmen.

Zu hören sind rekomponierte Werke u.a. von Georg Danzer, Wolfgang Ambros, Ludwig Hirsch, Franz Schubert, Stefanie Werger und Bilderbuch


Mit:
Marco Di Sapia, Bariton
Christina Renghofer, Klavier
Paul Gallister, Rekomposition
Georg Wacks, Konzept, Moderation

 

       Karten:

www.theatermuseum.at

 

 


© Volksoper Wien/Barbara Pálffy

Ab 14. Jänner 2023 - Die lustige Witwe / Volksoper Wien

www.volksoper.at


Ab 27. November 2022 - Die Dreigroschenoper / Volksoper Wien

 

www.volksoper.at

 

 


© Barbara Pálffy/Volksoper

Ab 21. Jänner 2023 - Orpheus in der Unterwelt / Volksoper Wien

 

www.volksoper.at

 

 


23. April 2023 - Der verschlafene Beethoven - Ein musikalischer Spaß für Kinder und Erwachsene / Theatermuseum Wien - Eroicasaal

11.00 Theatermuseum / Eroicasaal

 

Georg Wacks: Ludwig van Beethoven
Christina Renghofer: Beethovens Mutter, Schwiegermutter, Schülerin, Unsterbliche Geliebte und Putzfrau
Die große Festgemeinde
Am Klavier: Christina Renghofer
Musik: Ludwig van Beethoven
Bühnenbild: Gustav Klimt

   Karten:

www.theatermuseum.at

 

 


27. April 2023 - Grüß mich Gott! / Theatermuseum - Eroicasaal

 

Christoph Wagner-Trenkwitz liest Fritz Grünbaum

Georg Wacks singt und spricht mit ihm

Das Ensemble Albero Verde begleitet den Abend musikalisch

Im Anschluss gibt es Speis und Trank und Tafelmusik aus den historischen Cabarets mit dem Ensemble Albero Verde

 

Klavier: Christina Renghofer
Violine: Daniela Preimesberger/Ulrike Greuter
Cello: Ruth Ferlic
Klarinette: Reinhold Brunner

 

Karten:

www.theatermuseum.at


Martin Haidinger als Conrad von Hötzendorf

7. Juni 2023 - Karl Kraus: Die letzten Tage der Menschheit / Theatermuseum

 

Lesung mit Musik und Film

“Serbien muss sterbien! – Ob’s da wüll oder net! – Hoch! – A jeder muss sterbien!”

Karl Kraus’ Drama “Die letzten Tage der Menschheit” ist mehr als ein Monumentalwerk über die Tage des Ersten Weltkriegs. Es bespiegelt in zahllosen Facetten menschliche Niedertracht, Grausamkeit und Dummheit – bedrückend zeitlos und für alle Epochen und Länder aktuell.

Martin Haidinger, wohl einer der bedeutendsten Karl Kraus Interpreten der Jetztzeit und das fabelhafte Duo Christina Renghofer (Klavier) – Daniela Preimesberger (Violine) verleihen ausgewählten Szenen eine irritierende Stimmung zwischen Lachen und Erschütterung, Schönheit der Musik und dem Grauen des Krieges – eine literarische und emotionale Hochschaubahn …

Gezeigt wird außerdem der verschollene Monumentalstummfilm (Fragment) “Die letzten Tage der Menschheit” und eine Bildinstallation.

 

Mit:
Martin Haidinger, Lesung
Daniela Preimesberger, Violine
Christina Renghofer, Klavier
Georg Wacks, Bildinstallation

 

     Karten:

www.theatermuseum.at

 

 


Neuerscheinung

Das Hörbuch zum packenden Roman von Elias Hirschl.

Salonfähig Audio

Salonfähig Buch

Erscheinungsdatum: 23.08.2021

 

 


Wege ins Vergnügen. Unterhaltung zwischen Prater und Stadt

"Die zwei großen Straßen der Leopoldstadt sind: Die Taborstraße und die Praterstraße. Die Parterstraße ist herrschaftlich. Sie führt direkt ins Vergnügen. Juden und Christen bevölkern sie." Joseph Roth, 1927

Mit Beiträgen von Brigitte Dallinger (Hg.), Werner Hanak-Lettner (Hg.), Lisa Noggler (Hg.), Danielle Spera, Andrea Amort, Johann Hüttner, Thomas Jelinek, Birgit Peter und Georg Wacks. 

Metroverlag


Helen Retires - A Sound Collage In Two Parts

„Ah, could you invent
But one word of love
I had not heard before
I would believe it"
(„Helen Retires")

Die Klanginstallation die in der Ausstellung "Frederick Kiesler. Theatervisionär - Architekt - Künstler" - gezeigt im Österreichischen Theatermuseum Wien, der Villa Stuck in München sowie La Casa Encendida, Madrid - zu hören war ist nun als Download bei iTunes, amazon,... und anderen Downloadportalen erhältlich.

Mit:
Clare Thomson, George Little (Sprecher), Christina Renghofer (Klavier)
Collage: Georg Wacks und Wolfgang Steininger
Produktion, Recherchen, etc.: Georg Wacks
Label: Albero Verde

Die Klangcollage verwendet Musik und Texte aus der Oper Helen Retires von George Antheil und John Erskine.

iTunes - Music

 

 


Hörbuch / Die letzten Tage der Menschheit

 

Die legendäre und längst vergriffene ORF Produktion Martin Haidinger liest Karl Kraus mit Barbara Klebel-Vock (Violine) und Christina Renghofer (Klavier), Produktion Georg Wacks und ORF-Wien, ist endlich wieder erhältich: seit Februar 2015 zum Download in diversen Musikportalen.

 iTunes - Music


CD / Klingekunst

Denn du weisst die Stunde nicht - Eine barocke Kriminalgeschichte mit dem Ensemble Klingekunst

Erhältlich auch auf iTunes: iTunes - Music